Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Montag, 11. Juni 2007, 22:21

Zitat von »armstrong;25197«

Hallo, bin gerade selber am ausprobieren mit Freenas. Habe aber ein altes Linux Problem mit meiner Netzwerkkarte, sie wird nicht erkannt. Ich weiß nicht was es für eine ist aber auf dem Chip steht 'RTL8139B'. Kann ich die nachträglich installieren und wie oder sollte ich mir lieber eine andere kaufen und welche?

Gruß T. :)

Moin,

googled man nach "RTL8139B linux" kommen etwa 440 links. Einige wenige habe ich angeschaut. Es scheint von diesem Realtek chip mehrere Varianten
zu geben.
Einer der links behaupetet: "this card works very well and reliable and is official supported under Linux". Er spricht von einer LevelOne FNC-0109TX.
Ein anderer:
"Netzwerkkarte Oskar
Typ 10/100Base Fast Ethernet
Chip RTL8139B
Schnittstelle PCI 5V
Treiber Distributions-eigene Treiber
Platine keine Angabe"
Es scheint also zu gehen und von der Distribution abzuhängen.
Es bleibt also nur weiteres Recherchieren...

Ich würde empfehlen einmal auf der Hompage von freeNas nachzulesen was als funktionabel beschrieben wird...
(dort wird auch ein RealTek 8139 als "works" beschrieben... ;-)).

viel glück...

jan

armstrong

Anfänger

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

422

Donnerstag, 14. Juni 2007, 19:45

Danke für deine Antwort. Habe mir eine neue Karte besorgt und die wurde erkannt. Habe mir dann freenas eingerichtet mit samba und ftp und die netzwerkordner wurden mir dann auch auf meiner XP Kiste angezeigt aber wenn ich sie öffnen wollte, mit einem Dopelklick, hängt sich jedesmal das Netzwerk auf und bekomme keine Antwort vom Nas. :mad:

423

Mittwoch, 27. Juni 2007, 20:12

DVD-Laufwerk

Zitat

Leider ist der e-PC sehr wählerisch mit den Laufwerken, ich hab fast nur noch DVD/Brenner, die werden zwar erkannt aber booten tut er nur von einem reinrassigen CD-ROM (ich hab 4 LW getestet).



Das kann ich so pauschal nicht bestätigen. Mein CD-ROM hat sich letztens verabschiedet, und dann dachte ich mir, am besten gleich DVD. Nun habe ich ein Teac DV-28E eingebaut, DVD-ROM/CD-ROM (kein Brenner), und davon bootet der Kleine problemlos.

424

Freitag, 6. Juli 2007, 13:20

Zitat von »Oliver Frietsch;25557«

Das kann ich so pauschal nicht bestätigen. Mein CD-ROM hat sich letztens verabschiedet, und dann dachte ich mir, am besten gleich DVD. Nun habe ich ein Teac DV-28E eingebaut, DVD-ROM/CD-ROM (kein Brenner), und davon bootet der Kleine problemlos.


Sollte man vielleicht mal ne Liste machen, mit welchen Laufwerken der Lleine problemlos zusammenarbeitet.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



gda

Anfänger

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

425

Freitag, 13. Juli 2007, 14:33

Mein neuer e-pc 40 bootet mit einem NEC ND-5100A, vielleicht gilt das
ja auch für den C10.

Gerald
ds-101g+, 320GB HD
e-pc 40, Celeron 1.2 GHz, 20GB HD, 512MB RAM, NEC ND-5100A DVD-RW

426

Donnerstag, 19. Juli 2007, 14:52

Ich boote mit jedem optishen Laufwerk das ich bisher an den SATA Adapter gehängt habe alles kein Problem wenn man ein nisschen bastelt, wie ich das hier im Thread schon ausführlich beschrieben hatte. :)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



427

Donnerstag, 19. Juli 2007, 20:05

passive Kühlung

Hi,

würde meinen e pc 10 gern passiv kühlen. Hat da schon jemand erfahrung mit?

rainer5

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

428

Montag, 6. August 2007, 14:31

Ein paar Fragen dazu

Hallo, bin neu hier und habe mal die 40 Seiten gelesen. War sehr interessant!:D

Ich habe derzeit eine NSLU2 in Betrieb. Daran hängt eine USB Festplatte mit viele Musik für mein kleines Home-Netzwerk. Leider schmiert die NSLU2 des öfteren ab. Da hilft dann nur noch ein richtiger "Netzstecker-Reset". Derzeit hängt die NSLU2 über LAN an meinen Router und schon kann der Rest der Familie über W-Lan auf die Musik zugreifen. Wenns dann läuft, ist einfach. Platte anschalten, NSLU2 anschalten und los. (klar Rechner jeweils auch)

Jetzt denke ich auch an ein anders NAS-System nach. Einen alten Rechner hätte ich auch noch. Habe mich mal kurz über Freenas informiert aber schienbar gehts ja auch mit XP (Windows kenn ich halt). Habt ihr denn bei XP auch das hier installiert http://wiki.tuxbox.org/NFS:SFU oder nur XP ?

Da ich den Rechner nicht ständig an haben möchte und diesen auch ohne Tastatur und Monitor betreiben will, kann ich den denn dann einfach so ausschalten oder muss der runter gefahren werden? Frau und Kinder drücken ja nur aufs "An" und "Aus" Knöpfchen :mad:.

Wie vermeide ich dann, dass aus dem Internet jemand drauf zugreifen kann ?

Ich glaube das wurde alles in den Seiten diskutiert aber das war wohl etwas viel Info auf einmal....

Aber Gut wars trotzdem;)

rainer5

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

429

Dienstag, 7. August 2007, 10:22

Oder ist das mit Kanonen auf Spatzen geschossen

Hallo nochmal

Ich könnte vielleicht auch so was für siehe oben nehmen:

http://www.hama.de/portal/articleId*141802/action*2598 :confused:

Da meine USB HDD dran und auch noch meinen Drucker ins Netz stellen. Kostet 90 € aber ich brauch sonst nichts zu machen....

430

Mittwoch, 8. August 2007, 13:25

Zitat von »rainer5;26288«

Hallo nochmal

Ich könnte vielleicht auch so was für siehe oben nehmen:

http://www.hama.de/portal/articleId*141802/action*2598 :confused:

Da meine USB HDD dran und auch noch meinen Drucker ins Netz stellen. Kostet 90 € aber ich brauch sonst nichts zu machen....


Das ist ein Teil von der Stange und hier diskutieren wir über NAS im Selbstbau, was bestimmt mehr Spass macht als fertig kaufen und evtl. noch ärgern, wie ich mich seinerzeit mit der NSLU2.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



rainer5

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

431

Mittwoch, 8. August 2007, 15:09

Das das ein Gerät von der Stange ist weiß ich! Das fertige Teil war ja auch nur eine Überlegung für den Fall dass so ein Teil für meine Aufgabe reicht.

Meine Frage weiter oben #428 vom 06.08.2007 ist damit aber nicht beantwortet.:(

432

Mittwoch, 8. August 2007, 19:49

Hi,


Zitat von »rainer5;26276«

Hallo, bin neu hier und habe mal die 40 Seiten gelesen. War sehr interessant!:D

...
Jetzt denke ich auch an ein anders NAS-System nach. Einen alten Rechner hätte ich auch noch. Habe mich mal kurz über Freenas informiert aber schienbar gehts ja auch mit XP (Windows kenn ich halt). Habt ihr denn bei XP auch das hier installiert http://wiki.tuxbox.org/NFS:SFU oder nur XP ?

XP + Services for Unix NFS-Server

Zitat von »rainer5;26276«


Da ich den Rechner nicht ständig an haben möchte und diesen auch ohne Tastatur und Monitor betreiben will, kann ich den denn dann einfach so ausschalten oder muss der runter gefahren werden? Frau und Kinder drücken ja nur aufs "An" und "Aus" Knöpfchen :mad:.

Falls der Rechner ein ATX-Modell(also ungefähr ab Pentium 2 300 MHz, im Zweifelsfall einfach mal am Netzteil schauen) ist, wird der Rechner beim drücken auf das An/Aus Knöpfchen geordnet heruntergefahren.

Zitat von »rainer5;26276«


Wie vermeide ich dann, dass aus dem Internet jemand drauf zugreifen kann ?

Das macht dein Router durch NAT bereits für dich.

Gruss,
EvilDevil

PS: Die Transfergeschwindigkeit von Routern mit USB-Festplattenanschluß reicht eher zum Transfer von Daten über das Internet und nicht zum Streamen von Daten an mehrere Clients.

rainer5

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

433

Donnerstag, 9. August 2007, 16:51

Macht der Einsatz von XP + Services for Unix NFS-Server auch Sinn, wenn ich nicht mit einer DBox 2 arbeite? :confused:

434

Donnerstag, 9. August 2007, 17:10

Zitat

Macht der Einsatz von XP + Services for Unix NFS-Server auch Sinn, wenn ich nicht mit einer DBox 2 arbeite?



Wenn Du mit dem NFS (Network File Sytem) Protokoll auf den Server zugreifen willst schon.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



rainer5

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

435

Freitag, 10. August 2007, 09:05

Zitat von »Graf Zeppelin;26327«

Wenn Du mit dem NFS (Network File Sytem) Protokoll auf den Server zugreifen willst schon.


Was ist den das?? :confused: Bringt mir das irgendwas wenn ich mit meinen Netzwerk PC's auf die im "Eigenbau Home Nas" HDD zugrifen will und von dort aus die Musik hören oder Bilder betrachten will? :o Auf dieser Platte liegt dann meine MP3 Sammlung und ich will über iTunes an den anderen Rechnern (gleichzeitig) darauf zugreifen können.

436

Freitag, 10. August 2007, 15:00

Hi,

Zitat von »rainer5;26334«

Was ist den das?? :confused: Bringt mir das irgendwas wenn ich mit meinen Netzwerk PC's auf die im "Eigenbau Home Nas" HDD zugrifen will und von dort aus die Musik hören oder Bilder betrachten will? :o Auf dieser Platte liegt dann meine MP3 Sammlung und ich will über iTunes an den anderen Rechnern (gleichzeitig) darauf zugreifen können.


NFS ist ein meist unter Unix und Linux(und damit auch dbox2) genutztes Äquivalent zu SMB ("Windows Freigaben/Freigegebene Ordner"), gibts halt schon etwas länger als SMB und hat mehr Datendurchsatz durch geringeren Overhead(Verhältnis von Nutzdaten zu Steuerdaten ist besser). Bringt dir in deinem Falle aber nichts, da du ja ein anderes Protokoll (daap oder wie auch immer das bei iTunes läuft) benötigst.
Also installier am Besten WinXP (oder Win2000, das ist ressourcenschonender... NT4 würde auch gehen, wenn du kein USB benötigst), iTunes und pack deine Musik dort drauf), dann dürfte alles passen.

Gruss,
EvilDevil

437

Mittwoch, 15. August 2007, 22:06

Zitat

Also installier am Besten WinXP (oder Win2000, das ist ressourcenschonender...


Das würde (und habe) ich auch empfehlen. Ist halt mit Kanonen auf Spatzen geschossen, wenn man ein solch aufgeblasenes OS für ein NAS nimmt, andererseits kann man damit wesentlich mehr machen als nur Daten auf eine Netzwerkplatte speichern, wie das bei einem reinen NAS der Fall wäre. Auf meinen beiden epc läuft XP Pro und ich bin sehr zufrieden damit. Der Vorteil ist auch, dass ich mich sehr leicht in der administration tue, weil es halt ein mir bekanntes OS ist. Wenn jemand Linux kennt wird er dies bevorzugen, jeder wie er kann und möchte. ;)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Lev

Anfänger

Beiträge: 21

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

438

Donnerstag, 16. August 2007, 20:48

Ich habe Angst

Hallo zusamen
mein e-PC wird nur über LAN gesteuert. WOL-Timer, Admin's PowerSwitch, UltraVNC xBox WOL,.... und seit kurzem streikt er immer öfter, schaltet sich einfach nicht an. Auch nicht mit der Power-Taste. Da hilft nur noch Netzstecker, egal von welche Seite, raus/rein dann startet er wieder.
Jemand eine Idee

Schöne Grüße
HP e-PC C10 Celeron 566 MHz, HDD 300 GB, Win2K Pro.
Nokia Sat 2 x I, MMC 512 MB, GLJ Image
Aufnahmegerät: Datei, NFS, .

439

Freitag, 17. August 2007, 09:24

Zitat von »Lev;26445«

Hallo zusamen
mein e-PC wird nur über LAN gesteuert. WOL-Timer, Admin's PowerSwitch, UltraVNC xBox WOL,.... und seit kurzem streikt er immer öfter, schaltet sich einfach nicht an. Auch nicht mit der Power-Taste. Da hilft nur noch Netzstecker, egal von welche Seite, raus/rein dann startet er wieder.
Jemand eine Idee

Schöne Grüße


Hmmm das ist schwierig. Tippe auf die Treiber der NIC.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Lev

Anfänger

Beiträge: 21

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

440

Freitag, 17. August 2007, 18:59

Hallo Graf Zeppelin
ich habe 3c905c_4_41.exe installiert.


Schöne Grüße
HP e-PC C10 Celeron 566 MHz, HDD 300 GB, Win2K Pro.
Nokia Sat 2 x I, MMC 512 MB, GLJ Image
Aufnahmegerät: Datei, NFS, .

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks