Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lev

Anfänger

Beiträge: 21

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

221

Montag, 16. Oktober 2006, 19:47

Habe Original Win 2000 Pro, geklont mit KNOPPIX. 10 GB System und 270 GB DATA.

222

Montag, 16. Oktober 2006, 20:16

Dann kanns ja los gehen! :)

Bittorrent "und Co." :) drauf, Streaming, usw. usw.. Die Liste der Anwendungen ist lang und bei dem geringen Stromverbrauch ist es fast egal wenn die Kiste z. B. mal einige Zeit was aus dem Netz saugt!

Mein WOL funktioniert jetzt auch wie es soll zusammen mit der Dbox2 und Simplegrab fährt die Kiste brav wieder runter nach erfolgter Aufnahme. Perfekt nun!
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



223

Dienstag, 17. Oktober 2006, 12:07

Noch etwas, um die ganze Sache abzurunden!

Habe mir mal einen "Sinus 154 Basic 3" Router für ein paar Euro gekauft, weil man den als Repeater und Bridge für WLAN Router mit WDS Unterstützung wie z. B. die Fritzboxen einsetzen kann.

Damit ist der e-pc WLAN fähig mit immerhin 54 MBit/sec. !

Wie das ganze vonstatten geht steht hier:
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86603
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



apostrophe

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

224

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 21:51

Ich habe zur Zeit eine NSLU2 mit Unslung 6.8 und ärgere mich, dass ich die Platte (Samsung SP2514N 250GB) bei Nichtgebrauch nicht zum Schlafen bringe.
Kann mir jemand sagen, ob Spindown beim e-pc mit Linux funktioniert?

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

225

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 08:29

Da der ePC ja ein normaler PC und die Platte NICHT über USB angeschlossen ist, sag ich mal ganz pauschal: Ja, geht!

Allerdings musst du dein Linux dazu bringen, bei Nichtgebrauch nix mehr auf die Platte zu schreiben (Logs etc.)! Je nach Linux-Distribution gibts da vielleicht schon vorgefertigte Konfigurationsmöglichkeiten. Was benutzt du denn?
Gruß,
Flo

226

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 08:33

Zitat von »apostrophe;19688«

Ich habe zur Zeit eine NSLU2 mit Unslung 6.8 und ärgere mich, dass ich die Platte (Samsung SP2514N 250GB) bei Nichtgebrauch nicht zum Schlafen bringe.
Kann mir jemand sagen, ob Spindown beim e-pc mit Linux funktioniert?


Das kommt m. W. darauf an, ob der verwendete USB to IDE Wandlerchip den Befehl "Spin down" zur Platte durchlässt. Ich habe mir deswegen -als ich noch eine NSLU2 hatte- eine Maxtor One Touch II besorgt, weil sich die Systemunabhängig von selbst zur Ruhe legt, wenn kein Zugriff darauf erfolgt.

Klar, wenn Du die Platte direkt an den interenen IDE des e-PC anschliesst, geht die Platte einstellbar in den Spin down.

Am besten Du benutzt mal die Suchefunktion hier, es gibt darüber jede Menge postings!
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



apostrophe

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

227

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 18:20

Ich habe noch keinen e-pc und weiß auch noch nicht, welches Linux ich verwenden werde.
Die HDD soll am internen IDE angeschlossen werden, dann wird's wohl funktionieren.

Danke

kodo

Anfänger

Beiträge: 20

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

228

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 20:45

Verblüffender Effekt bei openfiler

Hi,

ich hatte ja openfiler ausprobiert und war gar nicht mal so unzufrieden damit. Am Sonntag abend habe den e-pc dann runtergefahren und machte eine Entdeckung: Der LAN Port schien hin zu sein. Nach dem Einschalten kein stabiler Link mehr, immer nur kurzes Flackern und aus und das egal, ob ich im BIOS war oder ein anderes OS gebootet hatte. Ich hatte dann den Verkäufer angemailt zwecks Garantieaustausch, und am Montag direkt bevor ich verpacken wollte die original Festplatte wieder eingebaut und mal eben zum Probelauf angeschlossen. W2k fuhr hoch und siehe da, der Link ist wieder da. Fazit: openfiler hat irgendwas mit der Netzwerkkarte angestellt, so daß es aussah, als wär sie kaputt. Das mal so als Tip, vielleicht stolpert ja noch jemand in dieses Problem :rolleyes:

229

Freitag, 20. Oktober 2006, 08:37

Zitat von »kodo;19703«

Hi,

ich hatte ja openfiler ausprobiert und war gar nicht mal so unzufrieden damit. Am Sonntag abend habe den e-pc dann runtergefahren und machte eine Entdeckung: Der LAN Port schien hin zu sein. Nach dem Einschalten kein stabiler Link mehr, immer nur kurzes Flackern und aus und das egal, ob ich im BIOS war oder ein anderes OS gebootet hatte. Ich hatte dann den Verkäufer angemailt zwecks Garantieaustausch, und am Montag direkt bevor ich verpacken wollte die original Festplatte wieder eingebaut und mal eben zum Probelauf angeschlossen. W2k fuhr hoch und siehe da, der Link ist wieder da. Fazit: openfiler hat irgendwas mit der Netzwerkkarte angestellt, so daß es aussah, als wär sie kaputt. Das mal so als Tip, vielleicht stolpert ja noch jemand in dieses Problem :rolleyes:


Du könntest ja mal probieren ob der Bug mit VMWARE auch da ist. Ansonsten lob ich mir mein System mit XP. Das läuft so souverän jetzt, dass es eine Pracht ist. ;)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Lev

Anfänger

Beiträge: 21

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

230

Freitag, 20. Oktober 2006, 22:20

Welche Fernsteuerung wurdet ihr empfehlen, um Daten hin und hier zu schieben, ins Inet zu gehen, Systemeinstellungen ändern? Damit man gar kein Monitor und Tastatur braucht.

Messiahs

Anfänger

Beiträge: 26

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

231

Samstag, 21. Oktober 2006, 10:48

Habe UltraVNC dafür im Einsatz und bin zufrieden.

Gruß
Messiahs

232

Samstag, 21. Oktober 2006, 12:24

Zitat von »Messiahs;19720«

Habe UltraVNC dafür im Einsatz und bin zufrieden.

Gruß
Messiahs


Wozu UltraVNC? Nimm doch den Remotedesktop von Windows XP Pro. Der ist rasend schnell und aufs OS abgestimmt!
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Lev

Anfänger

Beiträge: 21

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

233

Samstag, 21. Oktober 2006, 12:44

Zitat von »Graf Zeppelin;19726«

Wozu UltraVNC? Nimm doch den Remotedesktop von Windows XP Pro. Der ist rasend schnell und aufs OS abgestimmt!

Funktioniert das auch mit Win 2000 Pro?

234

Samstag, 21. Oktober 2006, 15:36

Zitat von »Lev;19728«

Funktioniert das auch mit Win 2000 Pro?



Keine Ahnung..? :confused: Habe nur XP Pro auf meinen PCs.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



newbie2007

Anfänger

Beiträge: 22

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

235

Sonntag, 22. Oktober 2006, 08:46

Guten Morgen zusammen,

was kann man denn am Bestens als Lüfter einbauen, damit der HP-e-PC schön leise wird.
Hat jemand Erfahrungswerte!
Daten und Bezugsquelle, usw.

Vielen Dank
newbie2007

236

Montag, 23. Oktober 2006, 10:09

Zitat von »newbie2007;19759«

Guten Morgen zusammen,

was kann man denn am Bestens als Lüfter einbauen, damit der HP-e-PC schön leise wird.
Hat jemand Erfahrungswerte!
Daten und Bezugsquelle, usw.

Vielen Dank
newbie2007


Steht alles zwar schon hier im Thread, aber nochmal: Einen Papstlüfter.

Ausserdem ist der e-pc bereits leise und der Lüfter dreht nur rauf, wenn Du die Kiste leistungsmässig stark beanspruchst. Im normalen NAS bzw. Serverbetrieb wirst Du den aber kaum hören.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Messiahs

Anfänger

Beiträge: 26

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

237

Dienstag, 24. Oktober 2006, 20:58

Zitat von »Graf Zeppelin;19726«

Wozu UltraVNC? Nimm doch den Remotedesktop von Windows XP Pro. Der ist rasend schnell und aufs OS abgestimmt!


Hatte die Tage RemoteDesktop versucht... m.M. kein Vergleich zu UltraVNC.
UltraVNC ist m.M. schneller und bietet alles was ich brauche.. ist ja auch dazu freeware.

Gruß
Messiahs

238

Dienstag, 24. Oktober 2006, 21:17

Zitat von »Messiahs;19804«

Hatte die Tage RemoteDesktop versucht... m.M. kein Vergleich zu UltraVNC.
UltraVNC ist m.M. schneller und bietet alles was ich brauche.. ist ja auch dazu freeware.

Gruß
Messiahs


Na denn, jedem das seine. :) Werde ich gelegentlich mal testen.

Auf jeden Fall ist die Kiste als fernwartbarer Server mit all den anderen tollen Eigenschaften ziemlich unschlagbar als "Hobby-NAS" oder, was meinste?

Versuch das alles mal, was wir hier zusammenklabustert haben, mit so nem "Fertig-NAS" zu machen....:)

Heute morgen habe ich mal interessehalber 3,6 GB in ca. 9 min. auf einen anderen PC per LAN kopiert. Das entspricht in etwa 6,8 MByte/sec. Nettoübertragungsrate!!!

Mit einem verbundenen Netzlaufwerk müsste man mit einem solchen Speed eine DVD 4fach (~5,4 MByte/sec.) übers LAN brennen können, ohne einen "Pufferunterlauf" befürchten zu müssen!

Ist das vielleicht nix? ;)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Messiahs

Anfänger

Beiträge: 26

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

239

Mittwoch, 25. Oktober 2006, 08:20

ist echt eine super Kiste der kleine.
War ein guter Tip ;-)

WoRm

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

240

Donnerstag, 26. Oktober 2006, 20:55

hi

wieviel ide kanäle hat der denn? und speicher sind sd-ram oder? die speicher dürften ja nix mehr kosten
das problem wenn man ein e-pc ohne cd.rom kauft is der adapter oder? bzw. man kann das kabel notfalls auch selber löten so wie ich das gelesen habe is das so richtig?


gruss

danke nochmals auf das aufmerksam machen :)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks